Angebote zu "Trocken" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Koehler-Ruprecht Kallstadter Saumagen Riesling ...
Top-Produkt
12,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Dominik Sona und das Weingut Koehler-Ruprecht verbindet inzwischen eine langjährige Geschichte. Sona selbst sammelte reichlich Erfahrung in aller Welt, bevor er in seine Heimat zurückkehrte. Heute kreiert er authentischen Wein und widmet sich dem Terroir der Pfalz. Mit dem Koehler-Ruprecht Kallstadter Saumagen Riesling Kabinett trocken erschafft Dominik Sona einen Klassiker. Traditions-Riesling von Koehler-Ruprecht mit charakterstarkem Profil Der Koehler-Ruprecht Kallstadter Saumagen Riesling Kabinett trocken leuchtet in warmem Gelbgold. Das Bukett offenbart ganz typische Noten. Hier finden Apfel, Zitrusblüte, Weinbergspfirsich und ein wenig mediterrane Kräuter zueinander. Am Gaumen dann rollt der Riesling weich und charmant über die Zunge. Er präsentiert sich mit reifem Pfirsich äußerst vollmundig. Im langen Nachhall ist der Koehler-Ruprecht Kallstadter Saumagen Riesling Kabinett trocken weiterhin elegant, nicht zu schwer und herrlich cremig. Kallstadter Saumagen Riesling Kabinett: Zum Dinner der passende Wein Auf der Suche nach einem Riesling, der zahlreiche Speisen stilvoll begleitet, führt kein Weg vorbei am Koehler-Ruprecht Kallstadter Saumagen Riesling Kabinett trocken. Seine elegante und leichte Art mit reifer Frucht und zurückhaltender Säure kommt bei Tisch vortrefflich zur Geltung. Hier passt der Wein zu exotischem Curry, asiatischen Bratnudeln, Spargelgerichten und Hühnerbrust in Sahnesauce. Was den Anlass betrifft, ist jeder genau richtig. Als Wein für große Festtafeln und auch als charmanter Alltagsbegleiter weiß der Koehler-Ruprecht Kallstadter Saumagen Riesling Kabinett trocken zu überzeugen.

Anbieter: Silkes Weinkeller
Stand: 23.01.2021
Zum Angebot
Domaines Lupier »El Terroir« 2017 Rotwein Trocken
Unser Tipp
18,95 € *
zzgl. 0,99 € Versand

Als sich Enrique Basarte, der studierte Agraringenieur und Önologe und die studierte Ökonomin Elisa Úcar Anfang 2000 bei Chivite kennenlernten, träumten sie sofort einen gemeinsamen Traum: »Die Rettung der Garnacha«, wie sie es nennen. Die Sorte Garnacha ist in Navarra zuhause. Enrique und Elisa lieben sowohl die Rebsorte als auch ihre Fähigkeit tiefgründige, schillernde Weine hervorzubringen. Der Traum wurde wahr als sie begannen, nach und nach die ältesten Rebstöcke in hohen Lagen zu kaufen, um im fertigen Wein die Vielfalt der Terroirs und der Garnacha-Eigenschaften erlebbar zu machen. Nicht zuletzt vermögen alte Reben am Gaumen Geschichten zu erzählen. Und bereits im Glas offenbart sich das ganze Potenzial der Garnacha-Traube: rote Früchte, dunkle Beeren, florale Nuancen und würzige Anklänge wetteifern im Bouquet um Ihre Aufmerksamkeit. Am Gaumen dann sehr saftig und vollmundig. Die Tannine sind dank der 14-monatigen Reife in französischer Eiche sehr fein und samtig. Jetzt schon herrlich zu trinken, mit Potenzial für viele weitere Jahre .

Anbieter: Vinos
Stand: 23.01.2021
Zum Angebot
Domaines Lupier »La Dama« 2017 Rotwein Trocken
Aktuell
29,90 € *
zzgl. 0,99 € Versand

Als sich Enrique Basarte, der studierte Agraringenieur und Önologe und die studierte Ökonomin Elisa Úcar Anfang 2000 bei Chivite kennenlernten, träumten sie sofort einen gemeinsamen Traum: »Die Rettung der Garnacha«, wie sie es nennen. Enrique und Elisa lieben die Rebsorte auch wegen ihrer Fähigkeit, tiefgründige, schillernde Weine hervorzubringen. Nach und nach begannen sie die ältesten Rebstöcke in hohen, steinigen Lagen zu kaufen, teilweise bereits 1903 gepflanzt wurden, um im fertigen Wein die Vielfalt der Terroirs und der Garnacha-Eigenschaften erlebbar zu machen. Denn nicht zuletzt vermögen alte Reben am Gaumen Geschichten zu erzählen. Und Domaines Lupier »La Dama« gehört zu den großen Garnacha-Ikonen Spaniens, weil der Wein trotz einer nicht zu leugnenden Opulenz, mit fein abgestimmter Eleganz überzeugt. Auch die Fortschritte im biologischen Anbau lassen den Wein von Jahr zu Jahr besser werden. Im Glas dunkles Purpur. Der Duft mineralisch, kompakt, feinwürzig und elegant. Am Gaumen einfach nur...köstlich. Ein vorzüglicher Tropfen mit samtig-sanftem Tanningewebe im Geschmack, der sich kontinuierlich entwickelt, um dann langsam und formvollendet zum Finale überzugehen. Passt gut zartem Filet.

Anbieter: Vinos
Stand: 23.01.2021
Zum Angebot
Jeroboam (5,0 L) Finca Dofi 2017 in 1er OHK
Unser Tipp
545,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Álvaro Palacios über den Jahrgang 2017: Nach dem Abschluss berichten wir über die Ernte 2017, die früheste in unserer Geschichte in den drei Regionen, in denen wir unsere Weine produzieren. Der Jahrgang war geprägt von extremen Wetterbedingungen. Zwischen Juli und Oktober erreichten die Temperaturen seit Beginn der Aufzeichnungen in Europa ein neues Hoch. Bierzo und Priorat erlebten die alarmierendste Trockenheit der Geschichte, obwohl es in Alfaro nicht so schlimm war. Wir litten unter den Folgen des Frosts und besonders der Hagelstürme, die uns daran hinderten, die Lage Moncerbal und einen großen Teil von Las Lamas zu ernten. La Faraona ist es gelungen, die Hagelkörner um wenige Meter zu meiden. Der Frost in Rioja Alta hatte keinen Einfluss auf das mediterrane Klima in Riojas Osten, wo die Winde des Monte Yerga die Eisbildung verhindern. Die Erträge lagen in diesem Jahr leicht über dem Durchschnitt und die Reben profitierten vom gelegentlichen Regen. In Priorat blies der Garbinada, ein feuchter Wind vom Meer, jeden Tag, so dass der kalte Cierzowind neutralisiert wurde. Vom Ende des Frühlings und besonders während des Sommers hielt der Garbinada die Reben bis zur Ernte hydratisiert. Es war noch nie so viel Konzentration in unseren Weinen wie in diesem Jahr. Tannine sind erstaunlich reich an Aromen und Geschmack und zeigen große Tiefe und Struktur. Sie erfüllen uns mit Staunen und bringen uns die Freude einer viel versprechenden Zukunft, die darauf hindeutet, dass die Stärke dieser einheimischen Pflanzen trotz der extremen Klimafaktoren von der Tatsache herrührt, dass sie zuvor ähnliche Situationen erlebt haben. Die ausgezeichnete Qualität dieser Weine ermutigt uns, trotz dieses extremen Wetters positiv in die Zukunft zu blicken.

Anbieter: Silkes Weinkeller
Stand: 23.01.2021
Zum Angebot
Palacios Remondo Quinon de Valmira 2017
Angebot
339,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Alvaro Palacios über den Jahrgang 2017: Nach dem Abschluss berichten wir über die Ernte 2017, die früheste in unserer Geschichte in den drei Regionen, in denen wir unsere Weine produzieren. Der Jahrgang war geprägt von extremen Wetterbedingungen. Zwischen Juli und Oktober erreichten die Temperaturen seit Beginn der Aufzeichnungen in Europa ein neues Hoch. Bierzo und Priorat erlebten die alarmierendste Trockenheit der Geschichte, obwohl es in Alfaro nicht so schlimm war. Wir litten unter den Folgen des Frosts und besonders der Hagelstürme, die uns daran hinderten, die Lage Moncerbal und einen großen Teil von Las Lamas zu ernten. La Faraona ist es gelungen, die Hagelkörner um wenige Meter zu meiden. Der Frost in Rioja Alta hatte keinen Einfluss auf das mediterrane Klima in Riojas Osten, wo die Winde des Monte Yerga die Eisbildung verhindern. Die Erträge lagen in diesem Jahr leicht über dem Durchschnitt und die Reben profitierten vom gelegentlichen Regen. In Priorat blies der Garbinada, ein feuchter Wind vom Meer, jeden Tag, so dass der kalte Cierzowind neutralisiert wurde. Vom Ende des Frühlings und besonders während des Sommers hielt der Garbinada die Reben bis zur Ernte hydratisiert. Es war noch nie so viel Konzentration in unseren Weinen wie in diesem Jahr. Tannine sind erstaunlich reich an Aromen und Geschmack und zeigen große Tiefe und Struktur. Sie erfüllen uns mit Staunen und bringen uns die Freude einer viel versprechenden Zukunft, die darauf hindeutet, dass die Stärke dieser einheimischen Pflanzen trotz der extremen Klimafaktoren von der Tatsache herrührt, dass sie zuvor ähnliche Situationen erlebt haben. Die ausgezeichnete Qualität dieser Weine ermutigt uns, trotz dieses extremen Wetters positiv in die Zukunft zu blicken.

Anbieter: Silkes Weinkeller
Stand: 23.01.2021
Zum Angebot
Magnum (1,5 L) Gratallops Vi de Vila 2017
Aktuell
99,90 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Álvaro Palacios über den Jahrgang 2017: Nach dem Abschluss berichten wir über die Ernte 2017, die früheste in unserer Geschichte in den drei Regionen, in denen wir unsere Weine produzieren. Der Jahrgang war geprägt von extremen Wetterbedingungen. Zwischen Juli und Oktober erreichten die Temperaturen seit Beginn der Aufzeichnungen in Europa ein neues Hoch. Bierzo und Priorat erlebten die alarmierendste Trockenheit der Geschichte, obwohl es in Alfaro nicht so schlimm war. Wir litten unter den Folgen des Frosts und besonders der Hagelstürme, die uns daran hinderten, die Lage Moncerbal und einen großen Teil von Las Lamas zu ernten. La Faraona ist es gelungen, die Hagelkörner um wenige Meter zu meiden. Der Frost in Rioja Alta hatte keinen Einfluss auf das mediterrane Klima in Riojas Osten, wo die Winde des Monte Yerga die Eisbildung verhindern. Die Erträge lagen in diesem Jahr leicht über dem Durchschnitt und die Reben profitierten vom gelegentlichen Regen. In Priorat blies der Garbinada, ein feuchter Wind vom Meer, jeden Tag, so dass der kalte Cierzowind neutralisiert wurde. Vom Ende des Frühlings und besonders während des Sommers hielt der Garbinada die Reben bis zur Ernte hydratisiert. Es war noch nie so viel Konzentration in unseren Weinen wie in diesem Jahr. Tannine sind erstaunlich reich an Aromen und Geschmack und zeigen große Tiefe und Struktur. Sie erfüllen uns mit Staunen und bringen uns die Freude einer viel versprechenden Zukunft, die darauf hindeutet, dass die Stärke dieser einheimischen Pflanzen trotz der extremen Klimafaktoren von der Tatsache herrührt, dass sie zuvor ähnliche Situationen erlebt haben. Die ausgezeichnete Qualität dieser Weine ermutigt uns, trotz dieses extremen Wetters positiv in die Zukunft zu blicken.

Anbieter: Silkes Weinkeller
Stand: 23.01.2021
Zum Angebot
Magnum (1,5 L) Finca Dofi 2017 in 1er OHK
Aktuell
159,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Álvaro Palacios über den Jahrgang 2017: Nach dem Abschluss berichten wir über die Ernte 2017, die früheste in unserer Geschichte in den drei Regionen, in denen wir unsere Weine produzieren. Der Jahrgang war geprägt von extremen Wetterbedingungen. Zwischen Juli und Oktober erreichten die Temperaturen seit Beginn der Aufzeichnungen in Europa ein neues Hoch. Bierzo und Priorat erlebten die alarmierendste Trockenheit der Geschichte, obwohl es in Alfaro nicht so schlimm war. Wir litten unter den Folgen des Frosts und besonders der Hagelstürme, die uns daran hinderten, die Lage Moncerbal und einen großen Teil von Las Lamas zu ernten. La Faraona ist es gelungen, die Hagelkörner um wenige Meter zu meiden. Der Frost in Rioja Alta hatte keinen Einfluss auf das mediterrane Klima in Riojas Osten, wo die Winde des Monte Yerga die Eisbildung verhindern. Die Erträge lagen in diesem Jahr leicht über dem Durchschnitt und die Reben profitierten vom gelegentlichen Regen. In Priorat blies der Garbinada, ein feuchter Wind vom Meer, jeden Tag, so dass der kalte Cierzowind neutralisiert wurde. Vom Ende des Frühlings und besonders während des Sommers hielt der Garbinada die Reben bis zur Ernte hydratisiert. Es war noch nie so viel Konzentration in unseren Weinen wie in diesem Jahr. Tannine sind erstaunlich reich an Aromen und Geschmack und zeigen große Tiefe und Struktur. Sie erfüllen uns mit Staunen und bringen uns die Freude einer viel versprechenden Zukunft, die darauf hindeutet, dass die Stärke dieser einheimischen Pflanzen trotz der extremen Klimafaktoren von der Tatsache herrührt, dass sie zuvor ähnliche Situationen erlebt haben. Die ausgezeichnete Qualität dieser Weine ermutigt uns, trotz dieses extremen Wetters positiv in die Zukunft zu blicken.

Anbieter: Silkes Weinkeller
Stand: 23.01.2021
Zum Angebot
La Faraona 2017
Aktuell
849,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Alvaro Palacios über den Jahrgang 2017: Nach dem Abschluss berichten wir über die Ernte 2017, die früheste in unserer Geschichte in den drei Regionen, in denen wir unsere Weine produzieren. Der Jahrgang war geprägt von extremen Wetterbedingungen. Zwischen Juli und Oktober erreichten die Temperaturen seit Beginn der Aufzeichnungen in Europa ein neues Hoch. Bierzo und Priorat erlebten die alarmierendste Trockenheit der Geschichte, obwohl es in Alfaro nicht so schlimm war. Wir litten unter den Folgen des Frosts und besonders der Hagelstürme, die uns daran hinderten, die Lage Moncerbal und einen großen Teil von Las Lamas zu ernten. La Faraona ist es gelungen, die Hagelkörner um wenige Meter zu meiden. Der Frost in Rioja Alta hatte keinen Einfluss auf das mediterrane Klima in Riojas Osten, wo die Winde des Monte Yerga die Eisbildung verhindern. Die Erträge lagen in diesem Jahr leicht über dem Durchschnitt und die Reben profitierten vom gelegentlichen Regen. In Priorat blies der Garbinada, ein feuchter Wind vom Meer, jeden Tag, so dass der kalte Cierzowind neutralisiert wurde. Vom Ende des Frühlings und besonders während des Sommers hielt der Garbinada die Reben bis zur Ernte hydratisiert. Es war noch nie so viel Konzentration in unseren Weinen wie in diesem Jahr. Tannine sind erstaunlich reich an Aromen und Geschmack und zeigen große Tiefe und Struktur. Sie erfüllen uns mit Staunen und bringen uns die Freude einer viel versprechenden Zukunft, die darauf hindeutet, dass die Stärke dieser einheimischen Pflanzen trotz der extremen Klimafaktoren von der Tatsache herrührt, dass sie zuvor ähnliche Situationen erlebt haben. Die ausgezeichnete Qualität dieser Weine ermutigt uns, trotz dieses extremen Wetters positiv in die Zukunft zu blicken.

Anbieter: Silkes Weinkeller
Stand: 23.01.2021
Zum Angebot
Doppelmagnum (3,0 L) Finca Dofi 2017 in 1er OHK
Aktuell
325,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Álvaro Palacios über den Jahrgang 2017: Nach dem Abschluss berichten wir über die Ernte 2017, die früheste in unserer Geschichte in den drei Regionen, in denen wir unsere Weine produzieren. Der Jahrgang war geprägt von extremen Wetterbedingungen. Zwischen Juli und Oktober erreichten die Temperaturen seit Beginn der Aufzeichnungen in Europa ein neues Hoch. Bierzo und Priorat erlebten die alarmierendste Trockenheit der Geschichte, obwohl es in Alfaro nicht so schlimm war. Wir litten unter den Folgen des Frosts und besonders der Hagelstürme, die uns daran hinderten, die Lage Moncerbal und einen großen Teil von Las Lamas zu ernten. La Faraona ist es gelungen, die Hagelkörner um wenige Meter zu meiden. Der Frost in Rioja Alta hatte keinen Einfluss auf das mediterrane Klima in Riojas Osten, wo die Winde des Monte Yerga die Eisbildung verhindern. Die Erträge lagen in diesem Jahr leicht über dem Durchschnitt und die Reben profitierten vom gelegentlichen Regen. In Priorat blies der Garbinada, ein feuchter Wind vom Meer, jeden Tag, so dass der kalte Cierzowind neutralisiert wurde. Vom Ende des Frühlings und besonders während des Sommers hielt der Garbinada die Reben bis zur Ernte hydratisiert. Es war noch nie so viel Konzentration in unseren Weinen wie in diesem Jahr. Tannine sind erstaunlich reich an Aromen und Geschmack und zeigen große Tiefe und Struktur. Sie erfüllen uns mit Staunen und bringen uns die Freude einer viel versprechenden Zukunft, die darauf hindeutet, dass die Stärke dieser einheimischen Pflanzen trotz der extremen Klimafaktoren von der Tatsache herrührt, dass sie zuvor ähnliche Situationen erlebt haben. Die ausgezeichnete Qualität dieser Weine ermutigt uns, trotz dieses extremen Wetters positiv in die Zukunft zu blicken.

Anbieter: Silkes Weinkeller
Stand: 23.01.2021
Zum Angebot
Finca Dofi 2017
Angebot
69,90 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Álvaro Palacios über den Jahrgang 2017: Nach dem Abschluss berichten wir über die Ernte 2017, die früheste in unserer Geschichte in den drei Regionen, in denen wir unsere Weine produzieren. Der Jahrgang war geprägt von extremen Wetterbedingungen. Zwischen Juli und Oktober erreichten die Temperaturen seit Beginn der Aufzeichnungen in Europa ein neues Hoch. Bierzo und Priorat erlebten die alarmierendste Trockenheit der Geschichte, obwohl es in Alfaro nicht so schlimm war. Wir litten unter den Folgen des Frosts und besonders der Hagelstürme, die uns daran hinderten, die Lage Moncerbal und einen großen Teil von Las Lamas zu ernten. La Faraona ist es gelungen, die Hagelkörner um wenige Meter zu meiden. Der Frost in Rioja Alta hatte keinen Einfluss auf das mediterrane Klima in Riojas Osten, wo die Winde des Monte Yerga die Eisbildung verhindern. Die Erträge lagen in diesem Jahr leicht über dem Durchschnitt und die Reben profitierten vom gelegentlichen Regen. In Priorat blies der Garbinada, ein feuchter Wind vom Meer, jeden Tag, so dass der kalte Cierzowind neutralisiert wurde. Vom Ende des Frühlings und besonders während des Sommers hielt der Garbinada die Reben bis zur Ernte hydratisiert. Es war noch nie so viel Konzentration in unseren Weinen wie in diesem Jahr. Tannine sind erstaunlich reich an Aromen und Geschmack und zeigen große Tiefe und Struktur. Sie erfüllen uns mit Staunen und bringen uns die Freude einer viel versprechenden Zukunft, die darauf hindeutet, dass die Stärke dieser einheimischen Pflanzen trotz der extremen Klimafaktoren von der Tatsache herrührt, dass sie zuvor ähnliche Situationen erlebt haben. Die ausgezeichnete Qualität dieser Weine ermutigt uns, trotz dieses extremen Wetters positiv in die Zukunft zu blicken.

Anbieter: Silkes Weinkeller
Stand: 23.01.2021
Zum Angebot